Familienhunde



Warum gerade sinnvolle Beschäftigung so wichtig ist:

Viele Hundehalter suchen erst eine Hundeschule bzw. einen Hundeverein auf, wenn ihr Hund Verhaltensauffälligkeiten zeigt.

In einem großen Teil solcher Fälle liegt das Problem einfach darin, dass der Hund nicht sinnvoll beschäftigt wurde, die Bindung zwischen Hund und Mensch Defizite aufweist oder der Hund einfach unterfordert ist. Ist dies der Fall, sucht sich der Hund selbst eine Ersatzbeschäftigung, die seiner genetischen Veranlagung recht nahe kommt.

Nicht immer zur Freude der Nachbarn, des Briefträgers oder der Besucher.Die Familienhundegruppe ist ein schöner Ausgleich zum oft langweiligen Alltag. 

Mit viel Spaß und Freude wird die Bindung zwischen Mensch und Hund gestärkt und der Verstand des Hundes sinnvoll beschäftigt.

Dies geschieht bei uns spielerisch, ohne Zwang aber mit Regeln und Grenz

en. Wir gehen mit den Hunden in die Stadt zum Bummeln oder Einkaufen, machen Gruppenspaziergänge in anderer Umgebung, fahren Aufzug, gehen im Sommer baden und bringen dem Hund bei, angebunden zu warten, während sein Mensch mal kurz in ein Geschäft geht.

Auf dem Übungsgelände wird das Mensch-/Hundeteam mit Konzentrationsübungen, Versteck- und Suchspielen gefordert. Wir legen dabei sehr großen Wert darauf, dass all diese Aktivitäten in Ruhe und ohne Hektik ausgeführt werden. Dies kommt Mensch und Hund gleichermaßen zugute.

Unser Ziel ist es, dass aus Ihnen und ihrem Hund ein tolles Team wird, das den Alltag ohne große Probleme ruhig und entspannt meistert.


Wir freuen uns auf Sie jeden Samstag von 13.30 bis 14.30 Uhr.


Pia Ganai


ANSPRECHPARTNER

Familienhunde


Pia Ganai


Info@vdh-nagold.de


Übungsleiter:

Pia Ganai




Huhu,

Mein Name ist Pia Ganai und ich habe die Ehre, die Familienhundegruppe organisieren zu dürfen.

Das Thema Hund begleitet mich 24 Stunden am Tag, sowohl beruflich als auch privat. Schon früher hatten wir einen Hund in der Familie. Zu dem kamen wir sprichwörtlich „wie die Jungfrau zum Kind“. Es war eine tolle Erfahrung, mit Hund aufwachsen zu dürfen. Leider ist diese Zeit irgendwann zu Ende. Mittlerweile hatte ich meine Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten begonnen. In der Praxis hat schließlich Luzie, mit damals 9 Monaten, meinen Weg gekreuzt. Sie war alles, was ich nie haben wollte: klein, kurzhaarig, krummbeinig, langrückig. Aber: Sie ist das Beste, was mir zu diesem Zeitpunkt passieren konnte! Mit keinem anderen Hund hätte ich innerhalb so kurzer Zeit so viel gelernt. Damals war sie eine Katastrophe. Heute weiß ich, sie war und ist mein bester Lehrmeister 😊 Mit ihr habe ich viele Erfahrungen gesammelt – auf dem Hundeplatz, in Einzelstunden, auf Seminaren.

2007 habe ich meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und hatte das Glück, dass ich von meinem Ausbildungsbetrieb übernommen wurde, wo ich auch heute noch tätig bin.

Vor knapp 2 Jahren habe ich mir einen Traum erfüllt: einmal selber einen Hund von klein auf zu (v)erziehen. Im Mai 2016 zog im Alter von 8 Wochen die Schäferhündin Ivy bei uns ein. Auf der Suche nach einer geeigneten Welpengruppe bin ich schließlich auf den VdH Nagold gestoßen – und hängen geblieben 😊 Dort habe ich viel Neues dazugelernt und lerne immer weiter. Man lernt nie aus!

Jetzt habe ich die Möglichkeit bekommen, meine Erfahrungen und Erlebnisse mit euch in der Familienhundegruppe zu teilen. Ich freue mich auf viele tolle Stunden mit netten Leuten und Hunden, in denen wir Abenteuer erleben, interessante Erfahrungen sammeln, …und vor allem viel Spaß haben werden!